Eure Hilfe ist gefragt

Ihr Lieben,

Wir alle sehen jeden Tag schreckliche Bilder, wir lesen die Neuigkeiten die uns zum Weinen bringen.
Die Tötungen in vielen Sheltern (Tierheimen) laufen, trotz geänderter Gesetze und Verbote, weiter.

 

Wir waren an vielen Orten in Rumänien, einige davon möchten wir Ihnen ans Herz legen, gerne nehmen wir Ihre Spenden mit.

Dies muß natürlich vorher abgesprochen werden und eine Beteiligung an den Spritkosten wäre nett.

Oft ist dies ein hoher Kostenfaktor, der sich mit entsprechender Zusammenarbeit für jeden auf erträgliche Beträge reduzieren lässt.

Alle Tierschützer vor Ort haben sehr hohe Kosten durch das Freikaufen, die Tierarztkosten, Impfungen, Entwurmungen und zusätzliches Futter.

Wichtig ist, das Hauptaugenmerk auf Kastrationen zu richten – ohne diese Maßnahmen wird der Kampf dem gegen Windmühlen gleich.

Weitere Beiträge

Beitrag teilen

Share on facebook