Yuki *reserviert f. Pflegestelle* 2019

  • Hündin
  • ca. 35 cm
  • verträglich mit Artgenossen
  • verschmust und menschenbezogen
  • kastriert

Über mich

Update: 30.10.2022

Wir freuen uns sehr, dass alle Tests und Untersuchungen negativ sind. Yuki ist gesund und sollte sobald wie möglich Ausreisen.

Wir suchen dringend eine Pflegestelle oder Endstelle für sie.

Update 30.09.2022

Durch viele wertvolle Spenden konnte die zweite Behandlungsphase bei Yuki begonnen werden. Sie verträgt die starken Medikamente zum Glück sehr gut.

Wir hoffen, dass sie bald ganz gesund ist.

 

Update 24.07.2022

Was für schlimme Nachrichten !!

Wir hatten eine Pflegestelle für Yuki gefunden. Doch leider stellte sich bei der Blutuntersuchung vor der Ausreise heraus, dass sie Herzwürmer hat.

Nun brauchen wir dringend Spenden für die teure Behandlung, die auch in Rumänien bei 500 Euro liegt.

Bitte helft Yuki, damit ihr Traum von einem Zuhause in Erfüllung geht.

******************************************************************************************

 

Update 20.06.2022

Bei unserem Besuch in Rumänien konnten wir Yuki kennenlernen.

Sie ist eine sehr liebe und anhänglich kleine Maus. Sehr verschmust. Wir waren alle Schockverliebt.

 

Update: 27.04.2022

Die kleine Yuki hat sich bei den Menschen, die sie kennt zu einer verschmusten kleinen Hündin entwickelt.

Sie muss dringend ein Zuhause finden. Das Leben im Shelter stresst sie.

*********************************************************************************

Anda Pupescu hat Yuki im Mai 2021 gefunden. Die kleine Maus war ziemlich verängstigt. Anda sah sofort, dass irgendetwas mit ihr nicht stimmte, sie sah schon aus der Entfernung eine Wunde am Hals.

Mit viel Geduld konnte Anda die kleine Hündin sichern und brachte sie sofort zu sich in die Klinik. Da konnte man das ganze Ausmaß der Verletzung sehen.

Yuki hatte einen Metallring um den Hals, der schon teilweise eingewachsen war. Die Wunde war eitrig und entzündet. Sofort wurde operiert und Yoki musste erst einmal in der Klinik bleiben. Es dauerte ein paar Wochen mit Antibiotika und Wundsalben, bis die Verletzung anfing zu heilen und die Entzündungswerte runter gingen. (Die wirklich erschütternden Bilder werden wir nicht veröffentlichen)

Nach dem Sommer konnte Yuki ins Tierheim einziehen. Von da an wurde täglich mit ihr gearbeitet, damit sie das Vertrauen zum Menschen wieder aufbauen konnte. Katzen findet sie nicht so toll. Sie sieht sie als Futterkonkurrent. Das liegt bestimmt an der Zeit, in der sie auf der Straße leben musste. Mit Artgenossen kommt sie super klar.

Jetzt ist die süße Maus soweit, eine Familie zu finden.

Bis zu ihrer Ausreise benötigt Yuki noch dringend Paten.

Yuki wird unterstützt von:

Nicole Larissa Schmidt – Namenspate

Kirsten Wenzel – Futterpate

 

Teilen