Die Katzen im Tierheim in Moreni brauchen Unterstützung für die kalte Jahreszeit

Update 20.11.22

In dieser Woche konnten wir endlich die bestellten Katzenhäuser und Katzendecken auf die Reise schicken.

Zusätzlich haben wir noch die Katzensnacks in die Kartons gepackt, die von der lieben Lydia V. gespendet wurden.

Außerdem hat das Team von Strays United e.V. noch zusammengeworfen und für die fleißigen kleinen Helfer Rebecca und Lucas und für das gesamte Team von Happy Paws Moreni eine Kleinigkeit mit auf die Reise geschickt.

 

Update 04.11.22

Wir sind überwältigt. Es haben sich noch weitere Katzenliebhaber gefunden, die für die kleinen Samtpfoten sorgen möchten, dass sie es im Winter erträglich haben.

Wir konnten noch 6 Katzenhäuser bestellen. Sobald die Katzenhäuser und die Decken bei uns eingetroffen sind, werden wir berichten.

Vielen Dank an die wertvollen Spender: Barbara J., die auch im November eine Katze adoptieren und eine kleine Samtpfote auf Pflegestelle nimmt. Claudia K., die bereits den zweiten Hund aus Moreni adoptiert hat und diesmal unserem alten Brody ein liebevolles Heim gegeben hat. Yvi’s Bobbel Factory, die von jedem verkauften Bobbel einen Euro spendet. Schaut doch einmal bei Facebook in ihre Gruppe.  Nur durch euch sind solche Aktionen möglich.

Und nicht nur das, durch diese wertvollen Spenden können wir Marilena 120 Euro senden, sodass sie einen Monat Gas für die Gasanlage in den Katzengehegen hat. Klasse.

Update 03.11.22

Gestern haben wir die Wärmedecken bestellt. Da noch weitere Spenden eingegangen sind, konnten wir mehr Decken als geplant bestellen.

Vielen Dank an Christel B., Andreas M. und Martina M.

Sobald die Decken bei uns eingegangen sind, werden wir sie zu Marilena nach Rumänien schicken. Wir werden natürlich berichten.

Update: 31.10.22

Toll !!! die 508,15 Euro für die Katzendecken plus Porto nach Rumänien sind zusammen. Wir werden bestellen und berichten.

Vielen Dank an Josefine M. und Mandy Schw.

Update: 26.10.22

Klasse – es werden nur noch 45,15 Euro benötigt. Dann können wir die Decken bestellen. Vielen Dank ihr lieben Spender. Lydia W. und Ursula O.

********************************
Update 25.10.22
Wir sind sehr glücklich, dass sich weitere liebe Samtpfotenfreunde bereit erklärt haben, die süßen Katzen zu unterstützen.
Henry B., Hannelore R., Ilona G. und Simone D.  haben für die Katzendecken gespendet und Stefan und Anika W. haben eine Spende für
Katzenfutter gesendet.
Herzlichen Dank.
Somit benötigen die Samtpfoten noch: 175,15 Euro
********************************
Update:
es sind schon Spenden für die Katzendecken von lieben Samtpfoten-Freunden eingegangen:
vielen lieben Dank an Petra K., Susanne St., Monika u. Norbert Sch., Karola H. und Katrin F.
Somit brauchen wir für den Deckenkauf incl. Versand noch: 335,15 Euro.
Die Samtpfoten hoffen auf eure Unterstützung.
********************************
Liebe Tierfreunde
ca. 50 Samtpfötchen 🐈 brauchen dringen Eure Hilfe🙏
Diese 50 Samtpfötchen leben am Shelter Happy Paws Moreni in einer angemieteten Kleingartenanlage (ohne Strom) in drei nebeneinanderliegenden Gehegen.
Die Unterkünfte dort, sind kaum und/oder spartanisch Bedacht, haben auch kaum oder keine Wände und bieten KEINEN Schutz vor Kälte oder sehr starken Regen. 😭 Lediglich von Drahtzäunen umzäunt bez. getrennt.
In den Herbst/Wintermonaten wurden bzw. konnten ALLE Samtpfötchen im Shelter Happy Paws Moreni, zum Teil in der Kranken,- Quarantänestation oder dem angrenzendem Raum untergebracht werden. Da das Veterinäramt viele Auflagen erlegt hat, unter anderem auch, das KEINE Tiere mehr in den 2 Räumen über längerem Zeitraum untergebracht werden dürfen, (es sei denn sie sind Krank und müssen dort behandelt werden), müssen die ca. 50 Samtpfötchen nun in den kalten Monaten auch in der Kleingartenanlage ausharren.😭
In Gemeinschaftsarbeit mit den Mitarbeitern, möchten wir DAUERHAFTE und vor allem wettergeschützte Unterkünfte in der Kleingartenanlage errichten. 🙏🙏
(An einer guten und kostengünstigen Lösung wird noch gesucht.)
Erstens, damit die Kätzchen nicht weiter umgesiedelt werden müssen, das natürlich für viele Stress für sie bedeutet.🙏
Zweitens, das sie sich auch, NICHT NUR in den Wintermonaten, an einem geschützten Platz aufhalten können.🙏
Bis eine endgültige Lösung gefunden ist, brauchen die ca. 50 Samtpfötchen aber schon jetzt wärmende Plätzchen.🙏🙏
– Selbstwärmende Katzendecken – (Es ist keine Batterie oder Kabel erforderlich)
Diese Haustierdecken sind „ automatische Heizungen „ sie können die Wärme der Tiere reflektieren und speichern, so dass es warm und bequem ist. Sie sind wasserdicht und haben eine rutschfeste Unterlage. Sind leicht zu reinigen, Maschinen oder Handwaschbar. Deshalb auch gut für Katzenhäuser / Unterkünfte für Drinnen und im Freien geeignet. 🙏
Die natürlich, dann auch für Später, in den DAUERHAFTEN und vor allem wettergeschützten Unterkünften, immer wieder verwendet werden können. 🙏
Wir würden gerne mit und durch Eure wertvolle Hilfe einige dieser
„ Selbstwärmende Katzendecken „
bestellen und nach Rumänen ins Shelter Happy Paws Moreni versenden.🙏🙏
25 Selbstwärmende Katzendecken in der Größe S – A – 12,69 € = (317,25 €)
10 Selbstwärmende Katzendecken in der Größe M – A – 14,09 € =(140,90 €)
Der Versand durch Hermes nach Rumänien kostet ca. 30 €
Wir benötigen insgesamt
– 508,15 €
um Einige, der ca. 50 Kätzchen, etwas Wärme durch diese Selbstwärmende Katzendecken zu spenden.🙏
Eine liebe Tierfreundin, Evita B., hat uns eine sehr wertvolle Spende von 100 € gesendet, die wir für diese Selbstwärmende Katzendecken verwenden dürfen.
Nun fehlen uns noch
– 408,15 €
Für die wir weitere liebe und hilfreiche Tierfreund bitten, den Kätzchen mit einer wertvollen Spende zu Seite zu stehen. 🙏🙏
Jeder Euro ist wichtig und wertvoll.🙏🙏
Dazu braucht Marilena dringend Gas für zum Heizen für die kalte Jahreszeit. Sie  haben ein Gasheizsystem und ein Gastank kostet 100 RON (20 Euro) und hält  5 Nächte. Wenn es tagsüber nicht so kalt ist, schalten sie die Heizung ab, weil das Gas ziemlich teuer ist.
Um die kommende kalte Jahreszeit gut zu überstehen brauchen Sie dringend gute Nahrung, Medikamente für die bereits erkrankten Katzen und Sand für die Katzentoiletten.

Weitere Beiträge

Beitrag teilen