Update * Neuigkeiten von unseren Notfällen Taxi, Minion und Akira

Update: 28.02.2024

Alle Drei konnten ausreisen.

Taxi hat ihr Zuhause in den Niederlanden gefunden.

Minion ist auf eine Pflegestelle gereist.

Ganz besonders freut es uns für Akira, die über einen kleinen deutschen Verein, einen Platz bei einer Physiotherapeutin gefunden hat. Wir hoffen, dass sie dadurch wieder vollständig genesen kann. Die Spenden, die nicht mehr für ihre Medikamente gebraucht werden, wurden für die Ausreise verwendet.

**********************************************************

Vorgestern konnte Taxi, die gleich an beiden Augen einen Nickhaut-Vorfall hatte, operiert werden.

Sie hat die OP gut überstanden und ist noch in der Tierarztpraxis. Am Wochenende kann sie bewaffnet mit Augentropfen und Medikamenten zurück ins Shelter.

Wir danken nochmals den Spendern, die diese Operation finanziert haben.

Marilena war gestern mit der kleinen Akira zum Röntgen. Es stellte sich folgendes heraus:

  • die Wirbelsäule ist nicht betroffen
  • es besteht eine Lähmung die angeboren ist

Dies bezeichnet man als Bilaterale Oberschenkel-Quadrizeps-Kontraktur (höchstwahrscheinlich angeboren) mit aufeinanderfolgender Überstreckung beider Knie, wobei die Erkrankung an der rechten Hinterextremität schwerwiegender ist.

Die Empfehlung des Arztes:

Physiotherapie, Spezialfutter, Medikamente und Zugabe von Kalzium-, Phosphor- und Vitaminpräparaten

Eine chirurgische Korrektur kann erst durchgeführt werden, wenn die konservative Behandlung sich als wirksam erweist.

Durch ganz liebe Spender ist dies momentan alles gesichert.

Auch Katze Minion, die mit einem schon zusammengewachsenen Bruch gefunden wurde und momentan bei Malina auf Pflegestelle ist, war zum Röntgen.

Bei ihr wird in der nächsten Woche eine Femurkopfresektion durchgeführt, um die Gefahr einer frühen Arthrose zu senken. Die kleine Maus ist ja erst 8 Monate alt.

Weitere Beiträge

Beitrag teilen